Symposion

Seit 1974 kommen jährlich professionelle Kunstschaffende und interessierte Laien nach Weißenseifen in die Kyllwald-Lichtung. Der Zeichner, Maler und Bildhauer Albrecht Klauer-Simonis (1918 – 2002) hat sein Refugium vor 40 Jahren für den künstlerischen Austausch geöffnet. Als Gestaltungs- und Gesprächsforum in der freien Natur ist der Ort inzwischen zu einem Skulpturengarten mit Galerie und Freidachplätzen für kreatives Schaffen gewachsen und ausgebaut worden.
Hier finden Engagierte der bildenden Künste auf vielfältige Weise mit Musik, Literatur, Spiel und Gespräch zueinander.
Als Mitglied des Landesverbandes anderes lernen e. V. sind die oben angebotenen Kurse als Weiterbildungsmaßnahmen anerkannt.

 

Das diesjährige Symposion findet vom 16. Juli – 14. August 2016 statt.

Einladung

Bildhauerei in Stein:
Hubert Glaser (18.07. – 30.07.)
Christiane Hamann (01.08. – 13.08.)
Bildhauerei in Holz:
Heinz Kassel (18.07. – 30.07.)
Peter Heesch (01.08. – 13.08.)
Tonwerkstatt:
Michael Wihr (18.07. – 30.07.)
Zeichnen:
Miriam Houba (18.07. – 30.07. und  01.08. – 13.08.)
Aquarellieren:
Mauga Houba (01.08. – 13.08.)
Holzschnitt:
Joachim Mennicken (18.07. – 30.07.)
Klangwerkstatt:
Jörg Freitag (25.07. – 06.08.)

____________________________________________________________________________

Einladung zum Vorbereitungstreffen für das Symposion 2016
 
Liebe Freunde, Mitglieder und Förderer des Symposions,
 
Ihr seid ganz herzlich auch im Namen des Vorstandes zur Vorbereitung des diesjährigen Symposions am Mittsommernachts-Wochenende einladen! Beginn ist Freitag, 24.06. ab 17 Uhr bis Sonntag, 26.06. gegen 14:00 Uhr. Anschließend, ab 15 Uhr, seid Ihr ebenso herzlich zur Ausstellungseröffnung/Vernissage von Joachim Mennicken eingeladen.

Der Vorstand des Förderkreises hat die Verantwortung dafür, den Platz und das "Drumherum" für das anstehende Symposion vorzubereiten! Dazu brauchen wir jede helfende Hand für die notwendigen Arbeiten: Hecke schneiden, Rasen mähen, Fenster putzen, hohe Wiesen freischneiden und einen Holzschuppen für das Feuerstellenholz bauen und noch so Einiges mehr. Ebenso muss natürlich die Küche für die Kochgruppen aufbereitet werden. Die Aufenthaltsräume, Hütten, die Werkhalle, die Küchenanlagen wie auch das mobile Equipment an Werkzeugen sind vorzubereiten.
„Viele Hände schaffen schnell ein Ende!“
Daher freuen wir uns als Vorstand des Fördervereins sehr, wenn sich möglichst viele helfende Hände zu diesem Wochenende, und sei es auch nur für ein paar Stunden, einfinden, um das nahende Symposion vorzubereiten.
Bitte meldet Euch möglichst zahlreich.... Selbstverständlich sind Übernachtung(en) und symposionale Mittagsmahlzeiten, für alle Helfer kostenlos!
-----
Zusätzlich freuen wir uns über einen Zukunftsaustausch zum weiteren Bestehen das Symposions, d.h. abends, am Lagerfeuer wollen wir gerne mit allen Anwesenden über das mit Hilfe von Landesmitteln geförderte Projekt „Change-Vision“ sprechen, an dem der Verein derzeit aktiv teilnimmt und welches die einzigartige Möglichkeit bietet, einen professionellen Schritt weiter, eben auch durchaus visionär, in die Zukunft zu tun.
Dazu ist es sicher sinnvoll und erbaulich, aus möglichst vielen Meinungen, Kritiken und Beiträgen eine bzw. mehrere Möglichkeiten zu filtern, die es erlauben, die Einrichtung "Symposion" zukunfstorientiert, sowohl künstlerisch als auch sich wirtschaftlich entwickelnd tragbar aufzuwerten.
Dieses am geplanten Wochenende auch schon mal im Voraus zu besprechen ist bestimmt sinnvoll und motivierend zugleich.
Während des Symposions wird es dazu ein von externen Fachleuten moderiertes Kolloquium geben!
Zuvor können Einsichten, Wünsche und Zuversichten dazu von Allen eingebracht werden. Vom Kolloquium erhoffen wir uns dann weitere zukunftsorientierte Möglichkeiten zu erfahren!
 
Die abschließende Ausstellungseröffnung am Sonntag von Joachim Mennicken mit dem Titel: „In Holz geschnitten" darf dann der Höhepunkt des Wochenendes sein:
Herzliche Einladung zur Eröffnung am 26.06.16 um 15 Uhr in der Ausstellungshalle,... wie immer mit kleinen lukullischen Gaumenfreuden und auch etwas flüssigem Spirit!

Mit lieben Grüßen
Christiane

____________________________________________________________________________